Das Internet – Die neue Bedrohung


München, Tierpark Hellabrunn, Vogelspinne, 30 Sep. 2016

Ist das Internet wirklich so gefährlich, wie behauptet wird?

Wer verbreitet derartige Behauptungen?

Jaja, is klar. Im Internet sind nur pädophile Kinderschänder, Hassprediger, Terroristen, Islamisten, Fake-News-Bots, Fälscher jedweder Couleur, die größten Betrüger, Verschwörungstheoretiker und natürlich der Baron von Münchhausen höchstpersönlich unterwegs. Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen. Ich möchte ja niemanden vergraulen. Das Gute findet sich natürlich nur im Warenleben wahren Leben. Ausgewogenen Journalismus und unparteiische Berichterstattung bekommt nur, wer traditionellen Medien vertraut, ihnen seine kostbare Aufmerksamkeit und seine unbezahlbare Lebenszeit schenkt … und für die investigative Journallie natürlich auch bezahlt, ob bar, in Bitcoins, mit virtuellem Geld oder mit den eigenen Daten.

Wer also fürchtet sich vor einem freien Internet?

Hach, wäre doch die Welt immer noch eine Scheibe, dann könnte sie so schön sein. Dumm nur, dass es sich mittlerweile herumgesprochen hat, dass unsere Welt doch nicht in nur sieben Tagen erschaffen wurde, die Erde doch nicht sooo flach ist, wie der Geist, aus dem solche Gedanken entsprangen, die Sonne doch nicht um die Erde kreist, die Bösen nicht immer die Bösen und die Guten nicht immer die Guten sind, als die sie uns von den Noch-Medienbesitzern, -Nachrichtenhändlern und -Meinungslenkern verkauft werden. Dumm nur, dass der Mensch wohl doch nicht die Krone der Schöpfung ist und Internetausdrucker ihre Umwelt doch stärker belasten, als die Menschheit auf Dauer verkraften mag. Und trotz all dieser vielfältigen, erstaunlichen, unglaublichen, ungeheuren Erkenntnisse, die Menschen im Laufe von Jahrtausenden gewonnen haben, trotz des Wissens um die Endlichkeit allen Seins, ist es doch immer wieder verblüffend, wie einfach Menschen von Bild, Bams und Glotze manipuliert werden können. Und trotz der Existenz des weltumspannenden Internets, der innovativsten, schnellsten und demokratischsten Kommunikationsform, die wir je erschaffen haben, ist die Medien-Propaganda so einflußreich, wie eh und je. Entwicklungshemmende, unzivilisierte Diktate, wie bspw. das so genannte “Geistige Eigentum“, für das, seinem agitierenden Zweck entsprechend, bewußt irreführende Wortschöpfungen kreiert wurden, dienen einem einzigen Zweck, nämlich die Reichen reicher und die Armen ärmer zu machen und die bildungsfernen Schichten dumm zu halten. Das funktioniert umso besser, desto stärker Bildung mit materiellem Eigentum korelliert. …

Schreibe einen Kommentar

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Comments are published only after editorial review. This can sometimes take a little longer.

+ 77 = neunundsiebzig

All fields with an asterix * are mandatory.