Die dunkle Seite der Macht


München, Weinstraße, Blick nach oben, 16 Jul. 2016

Mögen hätt ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut

Vorwärts in die Steinzeit

Es war einmal … ‐ Halt! Neee. Falsche Story. Zurück in die Zukunft.
Wie? Was? Steinzeit?
Ja, Steinzeit. Die ganze Welt entwickelt sich in Lichtgeschwindigkeit wwwegg von proprietären Systemen, Software und Konzepten – auf jeden Fall in der Informationstechnologie – und das Unfassbare geschieht: Munich Goes Microsoft. Wer die Realität heute ignoriert, wird in Zukunft die Zeche zahlen. Möchten die Münchner Bürger ihre Daten wirklich in einer trumpschen MS-Wolke in den USA liegen sehen? Möchten die Bürger ihre Verwaltung wirklich einem der größten Konzerne der Welt anvertrauen und sich freiwillig in dem so gefährlichen vendor-lock-in begeben? Sollen deutsche Steuergelder wirklich in eines der mächtigsten Unternehmen auf der anderen Seite der Welt, oder lieber in regionale Firmen und in Menschen, die in Bayern leben, in Wissen vor Ort investiert werden? Reichen die Snowden-Enthüllungen etwa nicht aus, um einen großen Bogen um derartige Angebote zu machen?

Es bleiben viele offene Fragen.


Schreibe(n Sie) einen Kommentar

Folgende HTML-Tags und Attribute können Sie nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Solange Sie nicht angemeldet sind, durchlaufen alle Kommentare dank der deutschen Gesetzgebung eine Zensur.

fünf × 9 =

Alle Felder mit einem Stern * sind Pflichtfelder.